Liebe LOCH-Leute, ab dem 13.10.2021 gelten die 2G-Regeln! Dies heißt, dass sich geimpfte oder genesene Personen mit einem entsprechenden Nachweis im LOCH aufhalten können. VIELEN DANK!

Moderation:
Marco Lombardo und Annika Boos

Musik:
Martin Stürtzer – Ambient
Jazz Club Ensemble – Jazz
Deauris – Chanson
The Charlie Chan Project – Jazz/Groove
Chor im Loch – Gesang
Guido Halfmann – DJ

Lesung:
Thorsten Krämer

Performance:
Kulturtata

Live-Installation:
Philine Halstenbach
David Friedrich

nur VVK!
12 € mit Jahreskarte und für Schüler*innen

TRYPA
Das Loch schlägt ein im Skulpturenpark und feiert sich selbst mit Jazz, mit Performance, mit Chor, mit elektronischer Musik, mit Lesung, mit Bude bauen, mit Chanson.

Guido Halfmann – DJ
Guido Halfmann sucht den Soul in Musik jeglicher Spielart, im Jazz, im HipHop, in der elektronischen Musik. Er war Resident-DJ u.a. in der Beatbox und im 45rpm und ist Redakteur der Musikzeitschrift Jazz thing. Auch das SOMMERLOCH hat er bereits einige Male mit diverser Musik gefüllt.

Deauris
Die deutschsprachigen Chansons der mit einer Ukulele ausgerüsteten Deauris, die keinerlei französischen Hintergrund hat, entstehen in Momenten der Verweigerung, etwas anderes zu tun. In einer wilden Verfolgungsjagd mit Melodram, Plattitüde und Kitsch feuert sie mit Schimpfwörtern auf die eigenen neurotischen Ängste vor dem Treibsand der Gefälligkeit. Zwischendurch wird alles geliebt, was nicht bei Drei auf der Palme ist.

Marco Lombardo
Marco Lombardo ist Journalist und TV-Moderator. Zurzeit moderiert er die Sendung „Live nach neun“ in der ARD und die „Lokalzeit Bergisches Land“ im WDR-Fernsehen. Darüber hinaus ist seine große Leidenschaft das Singen, als Singer–Songwriter gibt er regelmäßig Konzerte.

Annika Boos
Die Wuppertaler Sängerin Annika Boos, arbeitet als klassische Sopranistin an vielen Opern- und Konzerthäusern im In- und Ausland. Darüberhinaus ist sie aber auch als Jazz- und Musicalsängerin und als Singer-Songwriterin tätig.
Seit 2019 ist sie im Leitungsteam des Chor im LOCH.

Chor im Loch
Der Chor im Loch ist kein klassischer Chor, der eine Gesangausbildung oder jahrelange Erfahrung voraussetzt. Vielmehr ist willkommen, wer Lust hat, gemeinsam zu singen und zu musizieren. Alter, Herkunft oder Stimme sind hier unwichtig. Es zählt allein die Freude, die das gemeinsame Singen und Erproben von Songs bereitet. Seit bald drei Jahren trifft sich der Chor regelmäßig im LOCH.

Kulturtata
trýpa
Performance des Theaterkollektivs Kulturtata
Das Künstlerkollektiv “KULTURTATA” arbeitet mit Mitteln des Theaters, des Films, der Performance, der bildenden Kunst und des Tanzes. Das Kulturtata beschäftigt sich mit Interkultureller Identität, Genderforschung und versucht auf eine diverse Gesellschaft hinzuarbeiten.
2019 wurde laut Max Plank Institut, der erste direkte visuelle Nachweis eines schwarzen Lochs erbracht. Kulturtata möchte sich am 7.8.2021 ein Bild von der Trypa machen. Performen , Installieren, inklusive massivem Tons. ”Chirp”.
http://kulturtata.de/

Thorsten Krämer
Thorsten Krämer, geboren 1971, lebt in Wuppertal als Autor und Gestalttherapeut. Sein erstes Buch erschien 1998, seitdem zahlreiche Veröffentlichungen, zuletzt „Schwankungen der Füllhöhe. Gedichte 1995-2018“, Elif Verlag 2020. www.thorstenkraemer.de

Philine Halstenbach
Philine Halstenbach setzt sich in Rauminstallationen, Zeichnungen, Collagen und Fotografien mit ihrem Kopf und ihrem Alltag auseinander. Damit, wie Licht gespiegelt, reflektiert, durchgelassen werden kann. Mit Kaugummis auf dem Boden, die aussehen wie Enten mit lustigen Hüten. Damit, dass das Leben in diesem speziellen Kopf manchmal anstrengend sein kann. Generell wird dem Betrachter immer viel erzählt. Durch die Arbeiten selbst, oder weil die Künstlerin performativ anwesend ist.

The Charlie Chan Project
„The Charlie Chan Project“ sind Pianist Raphael Zapp und Gitarrist Achim Schif. Die beiden kennen sich schon seit vielen Jahren und haben sich in dieser Zeit querbeet durch die Jazzlandschaft gespielt. Mit ihrem neuesten Projekt treffen Sie sich nun erstmals im Duo auf der Bühne.

Martin Stürtzer
Martin Stürtzer kommt aus Wuppertal und ist weltweit für seine atmosphärische Synthesizer-Musik bekannt, die sich stilistisch zwischen Ambient, Dub Techno und klassischer Berliner Schule bewegt. Seine aus dem Studio gesendeten Live-Konzerte erreichten während der Zeit des Lockdowns hunderttausende Zuhörer. Für Trypa baut er seinen analogen Gerätepark bei uns auf. Seine aktuellen Veröffentlichungen sind bei den gängigen Portalen sowie unter phelios.bandcamp.com anzuhören.

David Friedrich
Er malt wirklich sehr, sehr schöne Bilder. Und schraubt auch mal was.
Instagram: david.friedrich.the.painter

Jazz Club Ensemble
Der Jazz Club Wuppertal ist ein Zusammen- schluss aus aktiven Jazzmusiker*innen und Freund*innen des Jazz, denen der Erhalt und der Aufbau der Jazzszene in der Region am Herzen liegt. (Fast) jeden Samstag – und manchmal auch an einem anderen Wochentag – präsentiert der Jazz Club spannende Jazzmusiker*innen aus Wuppertal, Deutschland und aller Welt im LOCH. Dabei decken wir alle Spielarten des Jazz ab – von akustisch bis elektronisch, von Modern bis Avant- garde, von Bop bis Free.